Mt Kailash Tour via Simikot

jetzt buchen Berichten Sie Ihren Freunden
22Tage € 3.680

Erleben Sie kulturelle Höhepunkte in Zentraltibets mit dem Blick auf die höchsten Berge dieser Welt.Die Route führt durch eine faszinierende Landschaft der Kailash Region ,über Reisterrassen und vorbei an typischen Dörfern. Sie übernachten am Manasarovar-See. Hier begegnen Sie Pilgern, die im See ihre rituellen Waschungen vollziehen. Der Pilgerweg um den heiligen Berg Kailash ist für Tibeter das wichtigste religiöse Ziel im Leben. Die dreitägige Wanderung führt vorbei an Gebetssteinen mit Beschwörungsformeln, den“Fußabdrücken Buddhas” und über den, mit Gebetsfahnen geschmückten, 5.636 m hohen Dölma La Pass.

  • Tages Rute
  • Reiseablauf
  • Leistungen
  • Hinweis
  • Abreisedaten
  • 01.Tag: : Abflug nach Nepal:
  • 02.Tag: : Ankunft in Kathmandu:
  • 03.Tag: : Pashupatinat, Bodhnath, Swayambhunath:
  • 04.Tag: : Patan und Bhaktapur:
  • 05. Tag: : Bungamati und Kirtipur:
  • 06. Tag: : Flug nach Nepalgunj Sie fliegen nach Nepalgunj:
  • 07. Tag: : Flug Nepaljung - Simikot – Dharapani(2350m)
  • 08. Tag: : Dharapuri – Kermi (2700m):
  • 09. Tag: : Yalbang- Tumkot(3020m):
  • 10. Tag: : Tumkot –Yari (3670m):
  • 11. Tag: : Yari – Hilsa ( 3550m):
  • 12. Tag: : Hilsa – Purang:
  • 13. Tag: : Purang -Manasarovar-See:
  • 14. Tag: : Fahrt Manosarover nach Dharchen ÜN /Zelt:
  • 15. Tag: : Heute Beginn der Kora: Dirapuk:
  • 16. Tag: : . Dirapuk -Zutul Puk
  • 17. Tag: : Zutul Puk - Manasaovar:
  • 18. Tag: : Manosarover – Paryang:
  • 19. Tag: : Paryang - Saga:
  • 20. Tag: : Saga - Kiyorung:
  • 21. Tag: : Kyroung - Kathmandu:
  • 22. Tag: : Abflug:
  • 01.Tag: : Abflug nach Nepal:

    Heute Fliegen sie richtung Nepal

  • 02.Tag: : Ankunft in Kathmandu:

    Ankunft und Transfer zum Hotel.(A)

  • 03.Tag: : Pashupatinat, Bodhnath, Swayambhunath:

    Besichtigung Pashupatinat, Bodhnath, Swayambhunath: Ihr erstes Ziel am Vormittag ist der Tempelkomplex Pashupatinat. Er ist das wichtigste hinduistische Heiligtum in Nepal und somit Ziel zahlloser Pilger und Sadhus. Die Sadhus sind Asketen, die sich wie ihr Vorbild Shiva die langen Haare zu einem Knoten auf dem Kopf türmen und zur Vertiefung ihrer Meditation Ganja und Haschisch rauchen. Am Surya Ghat werden auf speziellen Plattformen die Toten verbrannt. Von der anderen Seite des Flusses haben Sie in der Regel die Gelegenheit, bei einer oder mehreren Verbrennungszeremonien zu zusehen. Am Nachmittag fahren Sie nach Bodhnath, ca. 5 km außerhalb des Stadtzentrums von Kathmandu. Die Stupa von Bodhnath ist die größte ihrer Art weltweit und seit 1959 zentrale Pilgerstätte der Exiltibeter in Nepal. Sie haben die Möglichkeit dieses religiöse Zentrum rund um die Stupa zu erkunden und buddhistische Klöster zu besichtigen. Ein Ausflug nach Swayambhunath steht heute als nächstes auf Ihrem Programm. Begleitet von Pilgern und Horden wilder Affen besuchen Sie den Swayambhunath-Tempel. Die dortige buddhistische Stupa erhebt sich auf einem Hügel mit guter Aussicht über das Kathmandutal. 365 Stufen führen hinauf zur goldenen Stupa und den umliegenden Tempeln und Schreinen.Hotel (F).

  • 04.Tag: : Patan und Bhaktapur:

    Auto Fahrt in die alte Königsstadt Patan und Bhaktapur. fahren Sie zunächst in die alte Königsstadt Patan, auch Lalitpur „Stadt der Schönheit“ genannt. Patan ist die älteste Stadt im Kathmandutal und gilt als Wiege der Kunst und Zentrum der Newar-Architektur. Mittelpunkt bilden die zahlreichen Tempelgruppen am Durbar Square mit dem prächtigen Königspalast. Sie können sich die vielen Pagoden und Statuen besichtigen, die reich geschmückten Fassaden bewundern und durch die kleinen Gassen streifen. Anschließend fahren Sie weiter nach Bhaktapur. Sie ist eine faszinierende, altertümliche Stadt, die von mittelalterlicher Atmosphäre geprägt ist. Das gut erhaltende, restaurierte Stadtbild ist einzigartig, beprägt von zahlreichen Holzschnitzereien und ist UNESCO-Weltkulturerbe. Sie besichtigen den Königspalast, den Durbar Square mit den zahlreichen Tempeln, steinernen Schutztieren und dem goldenen Tor (Sun Dhoka). Sie gehen zur höchsten Pagode Nepals, dem Nyatapola. Fünfstöckig beherrscht sie das Bild am TaumadhiTol, dem Zentrum der Newarkultur in Bhaktapur mit den fünf paarweise aufgestellten Tempelwächtern. Hinter dem Tempel sind Teile des Prozessionswagens für das Bisket-Fest (Neujahrsfest) aufgestapelt. Weiter spazieren Sie durch die kleinen Gassen zum Töpferplatz.(F)

  • 05. Tag: : Bungamati und Kirtipur:

    Heute besichitgung sie Alte Dörfe Bungamati und Kirtipur. (F)

  • 06. Tag: : Flug nach Nepalgunj Sie fliegen nach Nepalgunj:

    Ankunft und transfer zum Hotel. (F)

  • 07. Tag: : Flug Nepaljung - Simikot – Dharapani(2350m)

    Zeitig werden wir aufstehen und nach Simikot (2.910 m), im Nordwesten Nepals, fliegen. Von bewaldeten Bergrücken umgeben, liegt Simikot hoch über dem Flusstal des Humla Karnali und ist die wichtigste Siedlung in Humla, dem entlegensten nepalesischen Distrikt. Hier treffen wir unsere Begleitmannschaft und brechen nach Verteilung des Gepäcks gemeinsam zum Trekking auf. Achten Sie bitte darauf, besonders zu Beginn langsam und stetig zu gehen. Wir wandern zu einem bewaldeten Bergkamm (ca. 3.200 m) oberhalb von Simikot und erreichen nach einem langen, steilen Abstieg auf steinigem Pfad das Thakuri-Dorf Tuling (auf ca. 2.270 m). Wir zelten zwischen Tuling und dem Ort Dharapuri (ca. 2.350 m). (FMA) ÜN /Zelt:

  • 08. Tag: : Dharapuri – Kermi (2700m):

    Angenehm beginnt Ihrere Wanderung im Schatten von Obstbäumen. Nach Passieren eines Dorfes folgt ein steiler Abschnitt sie queren einen steinigen Hang hinab zu einem Bach. In stetigem Auf und Ab folgen sie dem Pfad auf der Nordseite des Flusses und wandern über einen Bergkamm unserem Etappenziel, Kermi (ca. 2.700 m), entgegen. 5-6 Stde[FMA] 07. Tag: Kermi -Yalbang ( 2900m) Durch abwechslungsreiche Tal- und Berglandschaft erreichen wir nach mehreren, teils steilen Auf- und Abstiegen (bis ca. 3.000 m) wieder das Tal des schnell fließenden Humla Karnali. Oberhalb des Hirtenlagers Yalbang (2.760 m), an dem wir vorbeiwandern, verengt sich das Tal und seine Wände werden steil. Wir steigen auf zum Dorf Yalbang (ca. 2.900 m). sie laufen 6 bis 7 Stunden(FMA) ÜN /Zelt:

  • 09. Tag: : Yalbang- Tumkot(3020m):

    Um Tumkot, Iherer heutiges Etappenziel, zu erreichen, ist es nicht mehr nötig, den 3.500 m hohen Illing La (La=Pass) zu überqueren. Ein neuer, an einigen Stellen in den Fels gehauener Weg führt am Humla Karnali (2.770 m) entlang. In stetigem Auf und Ab wandern wir bis zu einer Hängebrücke, überqueren den Fluss und steigen von seinem Südufer aus, vorbei an Aprikosengärten, nach Muchu auf (ca. 3.000 m). Nach weiteren ca. 40 Minuten gelangen sie nach Tumkot. 5-6 Stunden(FMA) ÜN /Zelt:

  • 10. Tag: : Tumkot –Yari (3670m):

    Eine landschaftlich sehr schöne Etappe liegt vor Sie. Vorbei an den Steinhäusern, Gärten und Feldern des Dorfes wandern wir Richtung Palbang und haben unterwegs tolle Aussichten ins Tal. Es geht weiter zum Bumachiya Khola (Khola = Bach, Fluss), den wir überqueren. Nach einem langen, teilweise steilen Aufstieg erreichen wir Palbang (nepalesischer Name: Torea) auf ca. 3.380 m Höhe. Die Route führt dann in ein großes, immer weiter werdendes Tal bis Yari (ca. 3.670 m). 5-6 Stunden(FMA) ÜN /Zelt:

  • 11. Tag: : Yari – Hilsa ( 3550m):

    In dieser Region wird bewässert, wegen der Lage jedoch nur einmal jährlich geregnet. In Humla gedeihen Hirse und Gerste, Weizen und Buchweizen, Rettich und Kartoffeln. Von Yari wandern wir durch das weite Tal in Richtung Nara-Lagna-Pass. Unterwegs begegnen uns vielleicht Händler mit ihren Packtieren, Bauern und Pilger. Nach einem recht steilen Anstieg erreichen Sie Hilsa (ca. 4.300 m), eine Wiese am Fuß des Passes. Heute laufen sie 4 bis 5 Stunden( FMA)

  • 12. Tag: : Hilsa – Purang:

    Nach Grenzeformalität treffen sie mit unsere Guide in Tibet mit Jeep. Dann fahren sie nach Purang. In Hilsa Tibetanische seite können sie Geld wechseln. ÜN Lodge(F):

  • 13. Tag: : Purang -Manasarovar-See:

    Über den 4.675 m hohen Gula La, von dem aus wir den Kailash zum erstan Mal sehen, fahren Sie am Rakastal (See) vorbei zum Südufer des Sees Manasarovar. Zelt an der Südseite des Sees. Ü/N in Lodge (F)

  • 14. Tag: : Fahrt Manosarover nach Dharchen ÜN /Zelt:

    Fahrt nach Darchen (4560 m) von wo aus Ihre Trekkingtour rund um den Berg Kailash beginnen. Nachmittags fahren oder gehen sie bis Tarpoche. Übernachtungen in Lodge(F).

  • 15. Tag: : Heute Beginn der Kora: Dirapuk:

    der spirituellen Kailash-Umrundung - vom Darboche aus wandern Sie das sogenannte Westtal hinauf und bald ist das erste der drei Klöster am äußeren Umrundungsweg erreicht, die Chuku-Gompa, zu der ein kurzer, steiler Weg hinaufführt. Es bleibt ausreichend Zeit für die Besichtigung dieses Kloster, von dem aus sich erneut ein toller Blick auf die Südwestseite des „Kang Rinpoche“ bietet. der Weg führt weiter bergauf, nie steil, jedoch stetig. Am Nachmittag erreicht man das Drirapuk Kloster, in dessen Nähe - allerdings auf der gegenüberliegenden Seite des kleinen Flusses – das Camp direkt unterhalb der mächtigen, beinahe schwarzen Nordwand des Mt. Kailash errichtet wird. Direkt vom Camp aus bietet sich der vielleicht imposanteste Anblick auf den Heiligen Berg! Heute laufen sie ca. 6 Stunden. ÜN Lodge, ca. 4930 m, (F/M/A).

  • 16. Tag: : . Dirapuk -Zutul Puk

    Steht der Höhepunkt der Kora auf dem Programm: der etwa 5650 m hohe Dölma La Pass, den wir nach einem unschwierigen, aber langen (ca. 3,5 bis 4 Stunden) Anstieg erreichen. Die letzten zweihundert Meter sind in der Regel verschneit, der Weg ist jedoch meist gut ausgetreten. Der Dölma La ist nicht nur der höchste, sondern auch der heiligste Punkt des Pilgerweges. Tausende Gebetsfahnen und unzählige kleine Steinberge schmücken die Passhöhe. Vorbei am smaragdgrünen (oft jedoch nur als gefrorene Oberfläche sichtbaren) Gouri Kund-See geht es nun bergab bis in das östliche Kailash-Tal und weiter bis zum Kloster Zutrulpuk, in dessen Nähe das Camp errichtet wird. Am Abend bietet sich unter Umständen die Möglichkeit, an einer Puja (Gebetsversammlung) im Kloster teilzunehmen.Heute laufen sie ca. 7,5 Stunden. ÜN Lodge, ca. 4850 m, (F/M/A).

  • 17. Tag: : Zutul Puk - Manasaovar:

    Nach kurzer und leichter Wanderung (der Weg ist nicht mehr steil) erreichen Sie schließlich erneut Darchen, den Ausgangs- und Endpunkt der Kora. Es bleibt Zeit, um nochmals durch das geschäftige Darchen zu bummeln, Souvenirs zu kaufen oder einfach nur einen Tee zu trinken. Am Nachmittag Abfahrt mit den Fahrzeugen nach Manosarover. ÜN in Lodge. (FMA).

  • 18. Tag: : Manosarover – Paryang:

    Heute beginnt die lange Fahrt nach Osten. Drei Autotage auf der Tsangpo-Route (auch Brahmaputra- oder Südroute): Die dramatisch schöne Landschaft, vorbeiziehende Nomaden mit großen Yak- und Ziegenherden, tiefe Flussdurchquerungen und den Blick auf die Ketten des Transhimalayas und des Himalayas werden diese kurzweilig erscheinen lassen und kommen nach Paryang ÜN/ Lodge(F).

  • 19. Tag: : Paryang - Saga:

    Heute fahren sie Paryang nach Saga,ÜN/ Lodge(F).

  • 20. Tag: : Saga - Kiyorung:

    Nach dem Frühstuck fahren sie nach Kiyorung. Ankunft und Transferzum Guesthouse.ÜN/ Lodge(F).

  • 21. Tag: : Kyroung - Kathmandu:

    Nachdem die Grenzformalitäten.Von Kyroung fahren sie ca 2 Stunde bis Nepal Grenze. Nach dem Klärung fahren sie ca 5-6 Stunde bis Kathmandu. Ankunft und Transfer zum Hotel.(FA)

  • 22. Tag: : Abflug:

    Transfer zum Flughafen.(F)

  • Inklusive

    Reiseleitung :deutsch- bzw. englischsprechende lokale Führer.Alle Transfers,
    Flug Kathamandu-Nepalgunj-Kathmandu,
    Alle Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels mit Frühstück,
    Zimmer mit Du/WC,Übernachtungen in Lodges während des Trekkings mit Vollpension,
    Sämtliche Eintrittsgelder entsprechend dem Pogrammverlauf,
    Trekkingpermit,
    Guide (englisch sprechend) und Träger während des Trekking (1 Träger für 2 Personen, je 15 kg)

  • Exklusive

    Internationaler Flug
    Visa-Gebühren bei Einreise nach Nepal
    Getränke, Mittag- und Abendessen, wenn nicht anders beschrieben
    Trinkgelder (2,50 Euro für Träger je Teilnehmer am Tag, 4 Euro für Guide je Teilnehmer und ·Tag)
    Flughafengebühr
    Visa-Gebühren bei Einreise nach Nepal

Tibet Reisen Checkliste

Gepäck kann auf einer Reise nach Tibet schnell sehr umständlich und schwer erscheinen, deshalb sollte man mit Bedacht packen.

Damit Sie auf Ihrer Reise nichts vergessen, haben wir für Sie hier noch einmal die wichtigsten Sachen zusammengestellt. Jedoch werden nicht alle Dinge zu jeder Jahreszeit und bei jedem Reiseplan benötigt, passen Sie die Liste also am besten an Ihre Bedürfnisse an.

Unser Tipp: Drucken Sie sich die Liste aus und markieren Sie beim Packen, welche Dinge Sie schon in Ihren Koffer getan haben.

Kleidung

1. Warme, lange Unterwäsche
2. Mehrere Pullover
3. Warme, bequeme Hosen
4. Eine dicke Winterjacke & eine dünnere Jacke, beide möglichst wetterfest
5. Handschuhe, Schal & Mütze
6. Dicke Wanderstiefel & leichtere Wanderschuhe für Lhasa
7. Sonnenhut & Sonnenbrille
8. Badesachen für heiße Quellen

Gesundheitsschutz
1. Sonnencreme mit sehr hohem Lichtschutzfaktor
2. Feuchtigkeitscreme für Körper, Gesicht & Lippen
3. Medikamente gegen die Höhenkrankheit, Kopfschmerzen, Husten und Durchfall, Antibiotikum
4. Sauerstoffflaschen

Anderes
1. Kameraausrüstung
2. Reisedokumente (Visum, Reisepass, Tibet Permits, Tickets)
3. Bargeld (Kreditkarten können nicht überall eingesetzt werden)
4. Geldgürtel
5. Taschenlampe
6. Kleine Tüten zum Trennen der Sachen

Beste Zeit:

  • Als beste Reisezeit für Tibet gilt die Periode zwischen April und Oktober, womit man die kältesten Monate umgeht.
  • HöhenkrankheitDie Höhenkrankheit ist ein ernstzunehmendes Problem für Ihre Tibet Reise.

 

 

Abreisen Datum zur verfügung Pries PP Notize Buchen
22-06-2019 available €3950.00

Pries PP


3-5 pax 3750 pp
Buchen
20-07-2019 available €3950.00

Pries PP


3-5 pax 3750 pp
Buchen
17-08-2019 available €3950.00

Pries PP


3-5 pax 3750 pp
Buchen
14-09-2019 available €3950.00

Pries PP


3-5 pax 3750 pp
Buchen
05-10-2019 available €3950.00

Pries PP


3-5 pax 3750 pp
Buchen
18-10-2019 available €3950.00

Pries PP


3-5 pax 3750 pp
Buchen

Reisedaten

  • Dauer: 22 Tage
  • Anspruch :Moderate
  • Bewertungen:
  • Region: TIBET REISEN
  • Aktivität: Tibet Tour, Tibet Kultur Reise
  • max. Höhe: 5500 Mtrs

Trip Brochure

Download View

Karte von Reise

ähnliche Reisen

  • Peking – Zugfahrt – Lhasa und Nepal Rundreise

    22 Tage € 2.850
  • Tibet Tour mit Chitwan National Park

    16 Tage € 2.250
  • Kathmandu Mt Kailash Kathmandu.

    18 Tage € 3.450

Schnellanfrage

Kontaktperson

Sher Bahadur Pariyar

Managing Director

Narsing Chowck (Inside Hotel Puskar),
Thamel, Kathmandu

Phone / Fax No: +977-1-4232953

E-mail: info@expertasiantours.com
sales@expertasiantours.com