Kriminalität
Indien ist ein sicheres Reiseland. Gewaltkriminalität ist selbst in großen Städten selten. Vor Taschendiebstahl und Betrügereien und Schleppern muss man sich jedoch in Acht nehmen.

Auf jeden Fall sollte man einen Satz von Kopien aller wichtigen Dokumente und Unterlagen in der Heimat deponieren, einen weiteren Satz mit nach Indien nehmen. Eine Fotokopie des Reisepasses in der Tasche ist in den meisten Fällen ausreichend.

Rauchen
Rauchen in der Öffentlichkeit ist verboten. Die Stadtverwaltung von Neu Delhi hat ein Rauchverbot auf allen Straßen der indischen Hauptstadt erlassen. Es gilt auch in Regierungsgebäuden, Kinos, Schulen, Bussen und Zügen. Das Rauchverbot ist Teil einer Kampagne gegen die Luftverschmutzung.

In Indien gilt Rauchen als Straftat, weil dadurch andere Menschen dem gesundheitsgefährdenden Rauch ausgesetzt werden. Verboten ist es auch, beim Autofahren zu rauchen. Die Begründung: Der Mensch sei eben nicht in der Lage, zwei Dinge gleichzeitig zu tun.

Impfungen
Bei Direktflug aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Eine Gelbfieber-und Pockenimpfung wird jedoch verlangt, wenn Sie aus einem gefährdeten Gebiet einreisen.

Gesundheitstips für Reisen durch Indien
Magenverstimmung: Nicht selten ist verseuchtes Wasser oder infizierte Nahrung schuld.

Greifen Sie stets nur auf heißen Tee zurück oder auf Getränke aus richtig verschlossenen Flaschen. Kochen Sie das Wasser ab oder verwenden Sie Wasserentkeimungstabletten (erhältlich in Europa bei Apothekern oder Ausrüsterläden). Wasserentkeimung ist noch zuverlässiger durch Jod.

Lassen Sie sich die Flaschen beim Essen immer erst am Tisch öffnen und achten Sie darauf, dass das Getränk von einer namhaften Getränkefirma abgefüllt wurde.

Wenn all Vorsichtsmaßnahmen fehlgeschlagen sind und Ihr Magen streikt, sollten Sie als Erstes nichts tun. Werden Sie nämlich ohne Medikamente wieder gesund, dann hat möglicherweise Ihr Körper eine Anzahl von Antikörper entwickelt, die Sie vor einer erneuten Ansteckung schützen. Sonst versuchen Sie es zunächst mit Lomotil, dem vielleicht besten Mittel bei Magenverstimmungen.

Krankenhaus: Liegt nichts außergewöhnlich Dringendes vor, sollten Sie stets versuchen, eines der christlich geführten Krankenhäuser anzusteuern.

Krankenhäuser mit dem Standart der westlichen Welt sind das Mission Hospital in Vellore, Tamil Nadu, das Jaslok Hospital in Bombay und das All India Medical Institute in Delhi. Die normale Beratung kostet gerade 2 bis 3 Euro, beim Spezialisten 4 – 8 Euro. Hausbesuche werden mit 10 – 30 Euro je nach der Qualifikation des Arztes berechnet.

Weitere gute Krankenhäuser in Indien sind das Holy Family Hospital, bei Okhla, Delhi, das Benares Hindu University Hospital in Varanasi und das Kurji Hospital in Patna.

Sonstige nützliche Tips
Nehmen Sie einen Satz Adapterstecker mit.
Meiden Sie die Rückbänke in den Bussen. Die holperigen Straßen sind dort um ein Vielfaches mehr zu spüren!
Achten Sie auf Ihr Gepäck, sichern Sie es mit einem Vorhängeschloss. In den privaten Bussen wird es in der Gepäck-Luke transportiert. Bei den normalen Bussen wird es überall hin gepackt, auch auf das Dach.
Die linke Hand wird in Indien ausschließlich zu hygienischen Zwecken gebraucht und gilt deswegen als unrein. Verwenden Sie daher nur die rechte Hand zum Essen, Servieren oder Berühren eines Menschen.
Wenn ein indischer Gesprächspartner den Kopf schüttelt, ist dies nicht zwangsläufig als „Nein“ zu werten! Das Gebot der Höflichkeit verbietet es den Indern, eine Frage mit einem klaren „Nein“ zu beantworten. Deshalb sollten Sie es auch vermeiden, Fragen zu stellen, die Ihr Gesprächspartner mit einem „Nein“ beantworten muss.
Jemanden nach europäischer Art heranzuwinken, wird in Indien als beleidigend gewertet. Dort ist es üblich, zum Heranwinken den Arm nach vorne auszustrecken und die Hand nach unten zu bewegen.
Man sollte Briefe und Postkarten in Indien nicht einfach in den Briefkasten werfen, sondern diese direkt zur Post bringen und abstempeln lassen.
Man sollte sich mit Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit (küssen, anderweitige Berührungen) zurückhalten, da Sexualität in Indien noch immer ein Tabuthema ist.

Karte von India

India

Aktivitätenangebote in India

Schnellanfrage